Doodledei …

Wie fiebern schon aufgeregt dem langersehnten 23.10.2010 entgegen, an dem wir endlich unsere Labradoodle Hündin Cora aus Diemelsee abholen können.

Zuletzt gesehen haben wir unseren Wuffi mit viereinhalb Wochen, als wir sie bei ihrer Züchterin besucht haben. Sie war zwar noch recht klein, wirkte dafür aber umso kräftiger. Gut zu erkennen war damals schon die wellige Fellstruktur, was darauf schließen lässt, dass sie wohl nur recht wenig haaren wird. Mittlerweile wird sie schon richtig wuschelig sein, leider haben wir keine aktuellen Bilder von ihr. Aber das wird auch nicht mehr nötig sein, immerhin ist es in 4 Tagen schon soweit. 🙂

Die letzten Vorbereitungen sind auch im Haushalt Steffens bereits getroffen. Neben Halsband, Leine, Napf, Spielzeug, Kamm und einer Hundebox, haben wir auch einen Teil unseres großen Gartens mithilfe unseres handwerklich sehr begabten Nachbarns abgezäunt. Wir nennen diesen Auslauf liebevoll den „Hundeknast“. 🙂 Sobald Cora groß genug ist, werden wir den gesamten Garten einzäunen, so kurzfristig war uns das neben dem Kostenaufwand allerdings zu viel Arbeit. Mit dem Nachbarshund übt meine Mutter nun auch schon Intelligenzspielchen für Hunde. Dabei handelt es sich um ein Holzbrett, auf dem ausgehöhlte Figuren stehen, unter denen dann Leckerlis versteckt werden. Nach einer kleinen Einlaufphase hat Laika das Prinzip nun auch raus.

Vor kurzem bin ich dann beim Schnüffeln in den Internetforen sogar auf ein Wurfgeschwisterchen gestoßen. Die Welt kann so verdammt klein sein. 😉 Wir haben bereits Bilder ausgetauscht und das ein oder andere Wort über unsere Labradoodles und deren Zucht geschrieben. Auch weiterhin werden wir wohl in Kontakt bleiben. Ich bin sehr froh darüber, denn es ist nicht nur interessant, der Entwicklung des eigenen Hundes zuzusehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.