Bebe Young Care 3 in 1 klärende Reinigungstücher

Ich hab sie endlich gefunden! Vorm Urlaub hab ich nach Reinigungstücher Ausschau gehalten, konnte aber leider nur die erfrischenden Reinigungstücher von Bebe Young Care ergattern.

Die Website der Marke hat mich auf die Tücher aufmerksam gemacht. Diese passen einfach viel besser zu meinem Hauttyp, die anderen sind mir eigentlich zu ölig und ich muss mir danach das Gesicht immer gründlich abwaschen.

Wie eine Bekloppte habe ich die Drogerien und Supermärkte abgeklappert, aber kein Laden wollte die Dinger haben. Habs schon fast aufgegeben, bis ich mich in den Lidl getraut und sie dort für 1,95 € gefunden habe. Yeah, ich bin dermaßen glücklich, incredible! 🙂

Also Mädels, wenn ihr die Reinigungstücher ebenfalls sucht, dann guckt euch mal in den Lidl-Märkten um. Normalerweise hätte ich da zu allllllllerletzt gesucht. Hab mir einfach mal die doppelte Ration eingekauft, wer weiß, ob die immer im Lidl erhältlich sind.

Klarmacher Anti-Pickel-Gesichtswasser von Aok

Überblick
Inhalt: 200 ml
Preis: ca. 5 €

Ein weiteres vielversprechendes Produkt aus der Aok Pur Beauty-Reihe ist dieser Anti-Pickel-Gesichtswasser.

Der Hersteller verspricht, schon ab dem ersten Tag Pickel und Mitesser zu reduzieren, sowie die Haut zu klären. Der Acnecin Komplex sorgt für die Öffnung der Poren und bekämpft die kleine, plagenden Hautunreinheiten ander Wurzel. Das Zitronengras sorgt dann für die gründliche Reinigung. Das Ziel ist dann eine reine Haut mit verfeinerten Poren, ein erfrischendes Hautgefühl und stark reduzierter Hauttalg.

Meine Beobachtungen: Ich benutze dieses Gesichtswasser schon seit einiger Zeit und bin bestens zufrieden damit. Meine Haut wirkt seitdem viel reiner und gesünder. Außerdem kann ich damit auch super die letzten Reste von meinem Make Up entfernen, einfach einen Spritzer auf ein Watterpad geben und in Null Komma Nix übers Gesicht fegen. Ein dickes Plus bekommt auch noch das erfrischende Hautgefühl nach der Anwendung, einfach super. Für ein Weilchen wirkt die Haut bestens mattiert und wird dabei nicht ausgetrocknet.

Fazit: Auch bei diesem Aok-Produkt konnte das Herstellerversprechen eingehalten werden. Pickelchen und Mitesser werden tatsächlich reduziert, das Hautgefühl ist super erfrischend. Ich kann dieses Produkt mit gutem Gewissen weiterempfehlen.

Powder Mat Make Up von Manhattan

Überblick:
Textur: cremig
Deckkraft: gut, kann sich absetzen
Farbton und -varianten: ausreichende Auswahl, erhältlich in den Farbtönen: 80 Sand, 82 Beige, 84 Caramel, 86 Bronze.
Hautgefühl: angenehmes Hautgefühl
Mattierende Wirkung: langanhaltende Mattierung
Das Auftragen: einfach und angenehm
Duft: dezenter Duft
Inhalt: 30ml
Preis: 5-6 € bei Rossmann, zwischen 3-4 € bei DM

Erfahrungsbericht: Die Suche nach DEM Make Up geht weiter. Nach dem gescheiterten ersten Versuch mit dem antibakteriellen Synergen Make Up, bin ich zufällig auf das Powder Mat Make Up von Manhattan gestoßen. Die Weiten des Internets haben mich auf die Idee gebracht, das gut bewertete Produkt selbst zu testen.

Ziel meiner Versuchsreihe ist ganz klar das Finden einer preiswerten Alternative zu meinem alten Make Up von Clarins. Da dieses gut vorgelegt hat und schwer einzuholen ist, scheint mir die Aufgabe keine leichte zu sein.

Nun gut … ich bin dann also zu Rossmann gegangen und habe nach dieser kleinen, bezaubernden schwarzen Tube Ausschau gehalten – habs natürlich direkt gefunden. Ich hatte dann die Wahl zwischen vier Farbvarianten. Da meine Haut eher hell ist, griff ich dementsprechend auch zur hellsten Nuance, welche als 80 Sand bezeichnet wird. Das Testen von Make Ups auf der Haut, mit Vorliebe auf dem Handrücken, erweist sich im künstlichen Licht eines jeden Drogerieladens meist als unnötig, da die Farbtöne draußen im richtigen Licht häufig völlig anders wirken. Ich hab schon so manchen Schock auskurieren müssen, als ich meine befleckte Hand wieder an der frischen Luft begutachten konnte.

Meine Haut neigt besonders in der T-Zone zu Fettglanz und Hautunreinheiten, bin also stolze Besitzerin einer sogenannten Mischhaut. Um dem entgegenzuwirken verwende ich ausschließlich Make Ups mit mattierender Wirkung, alles andere wäre ja auch schwachsinnig. Auch das Powder Mat von Manhattan verspricht eine mattierende Wirkung. Außerdem soll ein ebenmäßiger, zarter Teint erzielt werden – genau das, was ich suche.

Ich hab mir also dieses wirklich tolle Make Up zugelegt und zu Hause auch direkt getestet. Genug vom Vorgeplänkel …

… ab jetzt wird’s spannend:
In kürzester Zeit ließ sich das Produkt einfach und ränderlos auf dem Gesicht verteilen. Mit unnötig intensivem Verreiben musste ich mich glücklicherweise nicht aufhalten, was die schnelle, gründliche Anwendung bspw. bei Zeitmangel ermöglicht.

Was die Deckkraft betrifft, da kann man sicherlich nicht meckern. Ich unterstreiche die Versprechung des Herstellers, dass ein ebenmäßiger, zarter Teint erreicht werden kann. Das Ganze sieht auch nicht unnatürlich oder maskenhaft aus, sondern einfach nur gleichmäßig. Pickelchen und Hautunreinheiten werden unter dem pudrig matten Finish bestens versteckt. Leider ist es auch schonmal vorgekommen, dass sich das Make Up in meinen Stirnfalten abgesetzt hat, dieser Fall trifft aber nicht immer ein.

Nach dem Auftragen bleibt das Gesicht stundenlang ohne Fettglanz. Irgendwann muss auch das Powder Mat den Talgdrüsen nachgeben, dennoch eine ausreichende Dauer, in der die Mattierung standhält. Ich komme damit gut klar, zur Not wird nach einiger Zeit noch ein bisschen Puder aufgetragen, quasi zur Perfektion. 😛

Bei meiner Versuchsreihe ist mir ein Make Up untergekommen, dass bei Anstrengung, also bei großer Schweißproduktion im Gesicht, zu verlaufen begonnen hatte. Als ich mir an die Stirn gefasst hatte, lief eine extrem helle Flüssigkeit an meinen Fingern herunter, diese weißen Spuren auf dem Gesicht sahen natürlich unschön aus. Bei diesem Make Up ist das nicht der Fall, für mich als Sportlerin ein Muss.

Zwar ist mein Hautton eher hell, aber dennoch nicht vergleichbar mit Schneewittchen oder Michael Jackson. Dafür das 80 Sand die hellste Nuance sein soll, empfinde ich sie dennoch als recht dunkel. Für Leute mit extrem blasser Haut wird einem hier die Wahl wohl abgenommen, lieber andere Make Ups testen.

Fazit: Kurz und knapp: Ich bin begeistert! Das Produkt ist ein würdiger Nachfolger von der überteuerten Clarins Instant Smooth Foundation. Mit einem Preis von 5-6 Euro kann ich es mir jeder Zeit leisten und ich brauch auch nicht mehr meine Mama anbetteln. 😛
Das Ergebnis auf der Haut ist einwandfrei, alle Macken, Schönheitsfehler, Pickel, … werden gut abgedeckt und das Gesicht wirkt natürlich schön. Ein Spannen auf der Haut oder derartiges konnte ich nicht verzeichnen, es fühlt sich einfach alles gut an. So trau ich mich dann auch wieder auf die Straße. 😉 Es gibt auch keinen ständig begleitenden, stark dosierten Duft, der einem die Sinneszellen vernebelt.

Ich bin vom Powder Mat Make Up der Marke Manhatten stark überzeugt und kann es euch nur empfehlen. Ob es bei mir als tägliches Make Up Bestand findet, das wird sich zeigen. Es erfüllt zumindest alle Voraussetzungen. 🙂