Anja auf dem Harsewinkler Oktoberfest

Nachdem sich alle für den zünftigen Abend entsprechend gekleidet und aufgebrezelt hatten, versammelte sich meine Gefolgschaft inklusive meiner Wenigkeit bei einem Kumpel, der praktischerweise ganz in der Nähe der Festzelte wohnt. Da wir uns irgendwie die Zeit vertreiben mussten, begonnen wir schon einmal mit dem Warmtrinken, wir wollten einfach bestens für den Abend gewappnet sein.

Gegen kurz vor halb sieben brachen wir dann zu unserem Abenteuer auf. Nach wenigen Minuten Fußmarsch konnten wir uns in die übertrieben lange Schlange vor dem Zelt einreihen und während des Wartens in der Kälte wurde die Temperatur langsam unerträglich.

Eine halbe Ewigkeit später hatten wir die erste Hürde bewältigt und betraten das gut besuchte Harsewinkler Oktoberfest.

Nachdem wir einen Tisch für uns beschlagnahmt hatten und kleine Differenzen überstanden waren, konnte die Feier beginnen.
Nach zweieinhalb Maß musste ich leider kapitulieren – Grund: Der ständige Weg zum Klo, vorbei an der feiernden Masse, wurde zu zeitraubend. 😉 Außerdem war es im Dirndl viel zu kalt, um sich unnötig draußen aufzuhalten und sich vor den überfüllten Toilettenwagen die Füße plattzustehen bzw. abzufrieren.

Im Großen und Ganzen kann man behaupten, dass der Samstag gut besucht war und das jede Menge Bier über den Durst getrunken wurde. Eigentlich war ich davon ausgegangen, recht viele Besucher in Alltagskleidung anzutreffen, doch bestimmt 95% der Anwesenden passte sich in irgendeiner Weise der traditionellen Kleiderordnung an. Sowohl jung, als auch alt trafen zwischen typischer Volksmusik, deftigen Gerichten, jeder Menge Bierkrügen und warmen Brezeln zum ausgedehnten Feiern aufeinander.

Da mir das Harsewinkler Oktoberfest in seinem Ganzen recht gut gefallen hat, kann ich es jedem uneingeschränkt weiterempfehlen. Möglicherweise findet dort dann nächstes Jahr auch das Seo-Event statt, über das mein Papa in den vergangenen Tagen lächeln musste.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.